„Früher war Deutschland ein reiches Land, heute gehört es den Reichen“

Bad Arolsen. Das Kabarett "Leipziger Pfeffermühle" ist zu Gast bei der Bad Arolsen Company (BAC). "Wenn eine brisante Wahrheit gepfeff

Bad Arolsen. Das Kabarett "Leipziger Pfeffermühle" ist zu Gast bei der Bad Arolsen Company (BAC). "Wenn eine brisante Wahrheit gepfeffert auf der Zunge zergeht, wie dies bei den Kabarettisten Burkhard Damrau und Dieter Richter serviert wird, dann schluckt man (so deren Hoffnung) das nicht einfach runter.

Stattdessen beginnt der moralische Verdauungsapparat mächtig zu rumoren und das klingt, Original aus der "Pfeffermühle," so: "Früher war Deutschland ein reiches Land, heute gehört es den Reichen. … Halt, stimmt nicht! Es gibt auch Gewinner. Die Hartz 4 Empfänger…Jeder bekommt monatlich 5 Euro mehr. Das sind 20 Brötchen zusätzlich. So viel kann eine Person alleine gar nicht essen."

Damrau und Richter schlüpfen in die Rollen unserer Zeitgenossen, entlarven die aktuellen Phrasen und die neudeutschen Klischees, wackeln auch an den Stühlen, auf denen wir und unser reines Gewissen im Zuschauerraum sitzen.

Der Abend in Bad Arolsen bietet eine Auslese aus aktuellen Programmen, sozusagen Feinkost-Pfefferkörner. Gespielt wird am Samstag, 21. Januar 2012, um 19.30 Uhr im BAC-Theater, In den Siepen 6, Bad Arolsen; Vorverkauf und Reservierung: Buchhandlung Aumann, Tel 05691-3553 (Eintritt: 15 Euro, Ermäßigte 7 Euro). Weitere Informationen unter "www.bac-theater.de"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.