Ganze Pracht der Blütenbilder

Bad Arolsen. In den 40er Jahren entdeckte Hildegard Hemmerling-Vogel, die aus Dresden stammte und im Erzgebirge lebte, das Pressen von Blumen fr

Bad Arolsen.In den 40er Jahren entdeckte Hildegard Hemmerling-Vogel, die aus Dresden stammte und im Erzgebirge lebte, das Pressen von Blumen fr sich. Zuerst schmckte sie damit nur Briefpapier und fertigte kleine Bilder an. Doch schon bald tat sie sich mit einer Partnerin zusammen und stellte kleine Bltengeschenke her. 1954 kam es zum Bau des Zipfelhauses, so benannt nach dem Ortsteil im Zipfel, in dem sie eine Werkstatt einrichtete. Hier wurde auch der Beruf der Bltenbildnerin von ihr erfunden. Nach dem Tod der Inhaber in 1996 bernahm ihre Tochter Christiane Schlssel die geschftlichen Angelegenheiten. Schon lange hatte sie die Mutter bei der Fertigung der Bilder aus Blten untersttzt.

Tiere aus Blumen und Blten

Ihr Augenmerk gilt besonders den Blten-Tieren. Ihre filigranen Wiesenstcke, Landschafts- und Gartenbilder, in denen sich meist auch Tiere tummeln, bezaubern den Betrachter. Sind sie doch ausschlielich aus getrockneten, zarten Blten geformt. Die Bltenbilder sind im Museum Schmillinghausen vom 24. Mrz bis 29. April zu sehen. Die ffnungszeiten: Dienstags bis samstags 10 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertage 11 bis 18 Uhr. Auch die Osterbrauch-Ausstellung ist zu diesen Zeiten geffnet. Vom 27. Mrz bis 1. April findet zudem wieder der sterliche Kreativ-Treff im Museum statt. Weitere Infos unter 05691/50 518.(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.