GrimmHeimat NordHessen auf dem Hessentag

Nordhessen. Die GrimmHeimat NordHessen präsentiert sich beim Hessentag in Kassel vom 14. bis 23. Juni mit einem vielseitigen Programm, vielen Ausflug

Nordhessen. Die GrimmHeimat NordHessen präsentiert sich beim Hessentag in Kassel vom 14. bis 23. Juni mit einem vielseitigen Programm, vielen Ausflugs- und Urlaubstipps, Mitmach-Aktionen, Märchenfiguren, Live-Musik, einer Strandbar und einer spannende Schatzsuche.

Außerdem können die Besucher sich auf dem "Platz des Tourismus" (Karlsplatz / Obere Karlsstraße) an den Ständen der GrimmHeimat NordHessen und ihrer Partner über die märchenhaften Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten in der Region informieren.

Vom Rotkäppchenland über das Werra- und das Mittlere Fuldatal, vom Habichts- bis zum Reinhardswald, von der Festspielstadt Bad Hersfeld bis hin zur documenta-Stadt Kassel: Die Partner der GrimmHeimat NordHessen zeigen auf dem "Platz des Tourismus", was die Region zu bieten hat.

Die GrimmHeimat NordHessen stellt beim Hessentag außerdem ihre neue, kostenlose Schatzsuche-App vor. Besucher und Einheimische können mit Hilfe der App auf eine spannende Entdeckungstour zu 48 Rätselpunkten in der Region gehen und lernen dabei die schönsten Orte der GrimmHeimat NordHessen kennen. Eigens für den Hessentag ist die Schatzsuche um fünf weitere Rätselpunkte rund um den "Platz des Tourismus" erweitert worden. Die Schatzsuche ist mit einem Gewinnspiel verknüpft. Auf die Teilnehmer warten tolle Preise.

An den Abenden bestreiten Musikgruppen das Bühnenprogramm auf dem "Platz des Tourismus": Von Akkordeon über Rockmusik bis hin zu Reggae oder westafrikanischen Rhythmen ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. An allen Tagen bietet die Strandbar köstliche Erfrischungen und leckere Cocktails an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.