Grotesk und verspielt

  Korbach/Frankenberg. Bernd Giesekings satirischer Jahresrückblick sorgt inzwischen für ausverkaufte Häuser zwischen Nordsee und Alpenrand, wiss

 

 

Korbach/Frankenberg.Bernd Giesekings satirischer Jahresrückblick sorgt inzwischen für ausverkaufte Häuser zwischen Nordsee und Alpenrand, wissen die Veranstalter. Dabei soll den Zuschauern "eine rasante Achterbahnfahrt durch das abgelaufene Jahr" geboten werden. Immer wieder gebe die Tagespresse die Stichworte für Sprachwitz, Komik und Satire, groteske Logik und verspielten Unsinn.

Gieseking legt dabei den Spülgang ein, mal böse, mal verschmitzt: Politik zwischen Blamagen und Barzahlung, Persönliches und Persönlichstes, Tagebuchaufzeichnungen, Kurzmeldungen und der tägliche Irrsinn werden in atemberaubendem Tempo noch einmal in Erinnerung gebracht. Und vom Publikum verlacht! "Ab dafür! Der satirische Jahresrückblick 2010". Schon zum siebzehnten Mal präsentiert Bernd Gieseking seine Reise durch das Jahr. Texte, Glossen, aktuelle satirische Kommentare und Artikel, die er für Fernsehen, Hörfunk und Zeitungen geschrieben hat.

Am Donnerstag, 13. Januar 2011, tritt der Kabarettist um 20 Uhr in der Stadthalle Korbach auf. Der Eintritt im Vorverkauf kostet 13 Euro (Bürgerbüro Korbach, Tel. 05631/53336) und 15 Euro an der Abendkasse.

Am Mittwoch, 12. Januar, ist er um 19.30 Uhr in der Ederberglandhalle Frankenberg zu Gast. Karten gibt es für 10, 15 und 17 Euro bei der Buchhandlung Jakobi und bei der Stadtbücherei Frankenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.