Haflinger am Start

Region. Ein fester Termin im Kalender der Pferdezüchter und -freunde ist die große Hengstschau, zu der die Interessengemeinschaft Edelbluthaflinger

Region. Ein fester Termin im Kalender der Pferdezüchter und -freunde ist die große Hengstschau, zu der die Interessengemeinschaft Edelbluthaflinger Anfang Februar ins Pferdezentrum Alsfeld einlädt. Schon jetzt stößt die Veranstaltung bundesweit auf Interesse.

Die Hengstpräsentation beginnt am Samstag, 2. Februar 2013, um 10.00 Uhr in der großen Halle des Pferdezentrums Alsfeld. Wie schon in den vergangenen Jahren werden wieder mehr als 20 Edelbluthaflingerhengste aus ganz Deutschland dem interessierten Publikum an der Hand und im Freispringen präsentiert. Dem schließt sich das beliebte, abwechslungsreiche Schauprogramm an.

Ein neuer Programmpunkt in diesem Jahr ist die Ehrung und Vorstellung der Sieger des 2012 erstmals durchgeführten Haflinger-Cups mit den im Sport erfolgreichen Pferden.

Am Abend lädt die IG zu einem geselligen Züchterabend mit Musik ins Gasthaus "Zur Schmiede" in Alsfeld-Eudorf ein.

Bereits am Freitag, 1. Februar 2013, findet um 19 Uhr die Jahreshauptversammlung der IG Edelbluthaflinger e.V. im Saal des Gasthauses "Zur Schmiede" statt.

Weitere Informationen zur Hengstpräsentation und der IG Edelbluthaflinger gibt es im Internet unter www.interessengemeinschaft-edelbluthaflinger.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.