Herzwoche 2011 - Bluthochdruck

Frankenberg. Schlaganfall, Herzinfarkt, Nierenversagen, Erblindung – oft sind diese Gesundheitsstörungen Anzeichen der häufigsten Volkskrankheit i

Frankenberg. Schlaganfall, Herzinfarkt, Nierenversagen, Erblindung – oft sind diese Gesundheitsstörungen Anzeichen der häufigsten Volkskrankheit in den westlichen

Industrieländern, des Bluthochdrucks. Jeder dritte Deutsche hat erhöhte Blutdruckwerte. Jeder zweite kennt seinen Blutdruck nicht. Bluthochdruck ist der häufigste Grund für eine Krankenhauseinweisung. Das sind bedenkliche Rekordzahlen.Im Rahmen der diesjährigen Herzwochen lädt das Kreiskrankenhaus unter Leitung von Chefarzt Dr. Harald Schmid Patienten, Angehörige und Interessierte zu Vorträgen am 22. und 24. November in der Ederberglandhalle ein. Die Herzwochen werden von der Deutschen Herzstiftung alle zwei Jahre als bundesweite Aufklärungsaktion organisiert. Unter dem Motto "Herz unter Druck" liegt dieses Jahr der Schwerpunkt auf dem Thema "Bluthochdruck".Die Teilnahme ist kostenfrei.

Dienstag, 22. November, Ederberglandhalle

- 19.00 Uhr: "Was ist neu in der Behandlung von Herzkrankheiten und Schlaganfall?" - Bluthochdruck, Herzklappen, Rhythmusstörungen, Blutgerinnung - Vortrag von Dr. med. H. Schmid, Chefarzt der Med. Abteilung des Kreiskrankenhauses

- 19.50 Uhr "Video-Beispiele aus dem Herzkatheterlabor Frankenberg" - Vortrag von Dr. med. A. Utech, Kardiologische Praxis Frankenberg

Donnerstag, 24. November, 19 Uhr, Ederberglandhalle

- 19.00 Uhr "Schlaganfall – Von der Klinik in die Rehabilitation" - Vortrag von Dr. med. D. Schäfer, Chefarzt der Odebornklinik Bad Berleburg

- 19.50 Uhr "Autofahren nach Schlaganfall oder bei anderer Behinderung" - Vortrag von Karl-Heinz Scriba, Vorsitzender der Selbsthilfegruppe "Schlaganfallpatienten" Frankenberg

- 20.10 Uhr Gastroenterologisches Gastthema "Bildgebende Untersuchungstechniken in der Gastroenterologie" - Schwerpunkt: Bauchspeicheldrüse - Vortrag von Dr. med. T. Ludolph, Oberarzt der Med. Abteilung des Kreiskrankenhauses

Vortrag im Stadtkrankenhaus Korbach

Korbach. Auch im Stadtkrankenhaus Korbach gibt es am 22. November einen Vortragsabend zum bundesweiten Herzmonat mit dem Thema "Herz unter Druck! So gefährlich ist Bluthochdruck für das Herz". Um 19 Uhr referieren Dr. Arved-Winfried Schneider  und Serguei Korboukov über die Gefahren und Behandlungsmöglichkeiten des Bluthochdrucks. Hierbei erläutern die Fachärzte Ursachen, Risikofaktoren, Diagnostik und moderne Therapien. Im Anschluss an die Vorträge haben Interessierte die Möglichkeit, an einer Führung durch das klinikeigene Herzkatheterlabor teilzunehmen.Von 17.30 bis 19 Uhr bietet das Stadtkrankenhaus in der Tagesklink einen kostenlosen "Gesundheits-Check" mit der Messung von Blutdruck, Puls, Blutzucker, Köperfettanteil und BMI.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.