Hessen fühlen sich immer mehr gestresst

Hessen. Die Menschen in Hessen fühlen sich immer mehr gestresst. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) sagen

Hessen. Die Menschen in Hessen fühlen sich immer mehr gestresst. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) sagen 59 Prozent der Befragten aus Hessen, dass ihr Leben in den letzten drei Jahren noch anstrengender geworden ist.

Jeder Zweite (48 Prozent der Befragten) führt den größten Stresszuwachs auf den Arbeitsplatz zurück, jeder Dritte (30 Prozent) fühlt sich von finanziellen Sorgen gestresst. Ständig erreichbar sein zu müssen, nervt jeden vierten Befragten.

Ein weiterer Stressfaktor für die Menschen ist der Verkehr: Jeder Vierte fühlt sich durch Staus auf den Straßen oder Verspätungen im Zugverkehr gestresst. Bei jedem Sechsten lösen die Familie (16 Prozent) und die neuen Medien, wie Internet, soziale Netzwerke und Smartphones (17 Prozent) Stress aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.