Das hessische Wirtschaftsministerium fördert Hauptschüler und Schüler ohne Abschluss

+

Waldeck-Frankenberg. Das hessische Wirtschaftsministerium fördert in diesem Jahr Ausbildungsverhältnisse mit hessischen Jugendlichen, die die Schule

Waldeck-Frankenberg. Das hessische Wirtschaftsministerium fördert in diesem Jahr Ausbildungsverhältnisse mit hessischen Jugendlichen, die die Schule mit einem Hauptschulabschluss oder ohne Abschluss verlassen und bei einer örtlichen Agentur für Arbeit oder einem Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) als Bewerber/in für einen Ausbildungsplatz gemeldet sind.Antragsunterlagen stehen unter www.rp-kassel.hessen.de – Link "Ausbildungsplatzförderung – zum Download bereit. Die Chancen dieser Jugendlichen sollen damit erhöht werden und sie sollen die Möglichkeit erhalten, ohne Wartezeit direkt in eine duale Berufsausbildung zu kommen. Vorgesehen ist die Förderung von 50 Prozent des Azubi-Bruttoverdienstes (ohne Sonderzahlungen) im ersten Ausbildungsjahr und 25 Prozent im zweiten Ausbildungsjahr. Das dritte Ausbildungsjahr wird nicht gefördert. Die Antragsfrist endet am 31. März.Weitere Informationen sind beim Regierungspräsidium Kassel unter Tel. 0561-1064166 erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.