Hier wird Sonnenbaden besonders teuer

+

Urlaub. Pulverfeiner Sand, ein Palmenmeer soweit das Auge reicht und kristallklares Wasser – klingt nach Urlaub der Extraklasse. Allerdings kann der

Urlaub. Pulverfeiner Sand, ein Palmenmeer soweit das Auge reicht und kristallklares Wasser – klingt nach Urlaub der Extraklasse. Allerdings kann der Besuch einer solchen Traumdestination enorm teuer sein.  Der Index von Hotels.com, einem Buchungsportal, listet die zehn teuersten Länder des vergangenen Jahres auf.

Auf Platz eins: Die Seychellen

Mit durchschnittlich 236 Euro pro Nacht waren die Seychellen das teuerste Urlaubsland der Welt. Keine Überraschung – ist doch der Inselstaat im indischen Ozean bekannt für seine luxuriösen Ferienunterkünfte. Dafür bieten die Inseln absolut paradiesische Erholung, denn hier kann der Gast den feinsten Sand durch seine Finger rieseln lassen, in einer Hängematte zwischen den Palmen ruhen oder sich im kalten klaren Wasser von der tropischen Sonne abkühlen.

Traumhafte Korallenriffe im Oman und Monacos Jet-Set-Atmosphäre

Auf Platz zwei der teuersten Destinationen weltweit landete das Sultanat Oman: 227 Euro kostete hier im vergangenen Jahr eine Übernachtung. Dafür laden Kilometer lange Sandstrände zu romantischen Spaziergängen und eine sagenhafte Unterwasserlandschaft mit traumhaften Korallenriffen zu Tauchgängen ein. Platz drei belegte das Fürstentum Monaco: In Monte Carlo konnten alle Urlauber für durchschnittlich 183 Euro pro Nacht einmal die teure Jet-Set-Luft am Mittelmeer schnuppern.

Ebenfalls hochpreisige Destinationen auf nahezu allen Kontinenten

Hohe Reise-Preise fand man 2012 auf der ganzen Welt. Mauritius, der Inselstaat an der Südafrikanischen Küste, lag mit 171 Euro auf Platz vier der Rangliste, gefolgt vom südamerikanischen Brasilien mit 164 Euro. Auf dem asiatischen Kontinent befanden sich gleich vier hochpreisige Länder: Die Vereinigten Arabischen Emirate (154 Euro), Singapur (152 Euro), Saudi-Arabien (151 Euro) und Israel (150 Euro) jeweils auf Platz sechs, acht, neun und zehn. Unter die teuersten Destinationen mischte sich, neben dem drittplatzierten Monaco, noch ein weiteres Land Europas: Die Schweiz landete mit 153 Euro auf Platz sieben. Unter allen Ländern im Ranking verzeichnete Saudi-Arabien mit einem Plus von satten 16 Prozent den höchsten Anstieg im Vergleich zum Vorjahr.

Die teuersten Länder der Welt 2012

1. Seychellen: 236 Euro

2. Oman: 227 Euro

3. Monaco: 183 Euro

4. Mauritius: 171 Euro

5. Brasilien: 164 Euro

6. Vereinigte Arabische Emirate: 154 Euro

7. Schweiz: 153 Euro

8. Singapur: 152 Euro

9. Saudi-Arabien: 151 Euro

10. Israel: 150 Euro

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird

Sie wurde Letzte beim ESC 2016. Doch trotzdem machte sie weiter. Doch jetzt sind die Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird.
Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird

Maler Karl Otto Götz ist tot

Er galt als Pionier der abstrakten Kunst der Nachkriegszeit: Karl Götz. Der Maler ist im Alter von 103 Jahren gestorben.
Maler Karl Otto Götz ist tot

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.