"Holzfundstücke" im Nationalparkzentrum

Herzhausen. Der Wald mit seiner ökologischen Bedeutung ist das Thema des Nationalparks Kellerwald-Edersee und auch seines Nationalparkzentrums. Aber

Herzhausen. Der Wald mit seiner ökologischen Bedeutung ist das Thema des Nationalparks Kellerwald-Edersee und auch seines Nationalparkzentrums. Aber das "Material, aus dem die Bäume sind" hat noch viele andere Aspekte, dem ästhetischen und sinnlich-haptischen Aspekt kommt man bei der Arbeit mit Holz auf die Spur.Wie bereits 2009 zeigt Helga Mewes auch im Sommer 2012 im Nationalparkzentrum eine Auswahl ihrer Holzskulpturen. Die damals von ihr gestiftete Holzgiraffe (Bild) ziert bereits in der vierten Saison den Eingang des Nationalparkzentrums, weitere Werke sind im Ausstellungs-Hauptraum "WaldWerk" zu sehen.Die Künstlerin engagiert sich mit ihrer Arbeit für die Äthopienhilfe "Menschen für Menschen" von Almaz und Karl Heinz Böhm: Der Erlös verkaufter Skulpturen geht zu 100 Prozent an die Hilfsorganisation.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.