Honorarberatung auf dem Vormarsch

Jens Wiegand,Finanz-HonorarberaterDie in der Finanzbranche weit verbreiteten Provisionsmodelle haben klare Nachteile. Geld vom Kunden, keine Pro

Jens Wiegand,Finanz-Honorarberater

Die in der Finanzbranche weit verbreiteten Provisionsmodelle haben klare Nachteile. Geld vom Kunden, keine Provision vom Anbieter: Mitten im Kreuzfeuer von Bonus-Kritik und rger ber die Vergtungsgepflogenheiten der Finanzkonzerne entsteht eine neue Generation von Anlageberatern. Sie versprechen dem Anleger ein Hchstma an Objektivitt und Fairness.Seit Bundesgerichtshof und Gesetzgeber einiges fr die Transparenz der Vergtungspolitik auf dem Finanz- und Versicherungsmarkt tun, erkennen immer mehr Anleger in der Honorarberatung die Aussicht auf bessere, individuelle Beratungsqualitt. Denn ein Berater, der nicht von Provisionen abhngig ist, verkauft das geeignete Produkt und nicht das, woran er am meisten verdient. Er trennt Beratungsleistung von Produktlsung. So profitiert der Kunde von provisionsfreien Tarifen und der Finanzberater erhlt ein verbindliches Honorar. Das entspricht dem Wunsch des Kunden nach neutraler, transparenter Beratung und sichert dem Berater eine angemessene Vergtung.Die Honorarberatung bietet konomische Vorteile: Durch den Verzicht auf Abschlusskosten und Provisionen knnen sich innerhalb bestimmter honorarbasierter Vorsorgelsungen hohe Rckkaufswerte bilden. Das macht etwa Versicherungsvertrge zum flexiblen Versicherungsdepot und bietet die Freiheit, die Anlageentscheidungen bei sich ndernden Prioritten in der Lebensplanung an neue Notwendigkeiten anzupassen. Nicht nur fr sehr Vermgende, sondern auch fr Kleinanleger ist die Honorarberatung geeignet. Sie bietet umfassenden Spielraum. Das erhht auch bei Berufsanfngern die Chance, berschaubare Konzepte zu finden, die nicht auf Langfristigkeit setzen. Denn diese werden hufig irgendwann nicht mehr gebraucht oder gar nicht durchgehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.