„60 Jahre − Ganz egal, wir feiern Karneval“

Korbach. Die Kolpingsfamilie lädt wieder zum traditionellen großen Karnevalsabend ein. Mit dem Motto "60 Jahre − Ganz egal, wir feiern wieder

Korbach. Die Kolpingsfamilie lädt wieder zum traditionellen großen Karnevalsabend ein. Mit dem Motto "60 Jahre − Ganz egal, wir feiern wieder Karneval", das 2013 auf die Gründung der Kolpingsfamilie vor 60 Jahren hinweist, dürfen die Gäste am Samstag, 2. Februar, ab 20 Uhr im Haus der Gemeinde ein abwechslungsreiches Programm mit Büttenreden, Sketchen und Tanzrunden erwarten. Farbenfrohe Gruppen sorgen vor und auf der Bühne für Schwung und bekannte "Helden der Bütt", die an dem Karnevalsabend nicht fehlen dürfen, glossieren kleine oder große Alltagspannen. Für stimmungsvolle Karnevalsmusik live auf der Bühne und auf dem Tanzparkett sorgt Martin Küsters aus Homberg/Efze .Der Kartenvorverkauf findet am Samstag, 12. Januar, von 17 bis 18 Uhr im Gemeindezentrum St. Marien und jeweils montags um 20 Uhr vor den Kolpingveranstaltungen statt. Eintrittspreise: 8 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Jugendliche.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.