60 Jahre Volksbildungsring Arolsen

Bad Arolsen. Besonders attraktiv ist die Theaterreihe, die am 30. September mit dem Schauspiel Die zwlf Geschworenen" von Reginald R

Bad Arolsen.Besonders attraktiv ist die Theaterreihe, die am 30. September mit dem Schauspiel Die zwlf Geschworenen" von Reginald Rose als Gastspiel des Landestheaters Detmold erffnet wird. Einen Ballettabend fr die ganze Familie verspricht am 4. November Tschaikowskis Meisterwerk Dornrschen", eine Auffhrung mit Orchester. Flottes, humorvolles Musical serviert das Euro-Studio am 23. November mit Phil Willmots In 80 Tagen um die Welt" nach dem Roman von Jules Verne. Groe romantische Oper knnen die Musikfreunde am 1. Mrz 2008 mit Offenbachs Hoffmanns Erzhlungen" als Produktion des Landestheaters Detmold erleben.

Fahrt zum Gastspiel nach Paderborn

Da ein solch aufwndiges Gastspiel in Arolsen aber nicht finanzierbar ist, fahren die Abonnenten zur Detmolder Auffhrung in Paderborn. Shakespeares Tragdie Romeo und Julia" ist am 9. Mrz wieder in der Frstlichen Reitbahn zu erleben. Den Abschluss der Reihe bildet eine hinreiende musikalische Revue ber das Leben von Zarah Leander unter dem Titel Der Wind hat mir ein Lied erzhlt" als Gastspiel des Tourneetheaters Thespiskarren. Das gesamte Theaterprogramm ist am preisgnstigsten im Abonnement zu erleben, ber das Abo-Berater Wilhelm Schmidt unter 05691/25 67 Auskunft gibt.

Hochkartige Konzertreihe

Die Konzertreihe des Volksbildungsrings hat ihren Mittelpunkt am 28. Oktober, dem Grndungstag, mit einem groen sinfonischen Festkonzert unter dem Motto Von Beethoven bis Bernstein". Es wird gestaltet vom erweiterten Kammerorchester Korbach-Bad Arolsen unter der Leitung von Rainer W. Bttcher. Das Konzert wird den Besuchern als Dank fr ihre Treue gratis angeboten. Vorher gibt es noch drei hochkartige Schlosskonzerte: Am 26. August das Rundfunkkonzert Busch und Reger: Eine musikalisch-literarische Begegnung am Waldeckischen Hof" mit Werken von Adolf Busch und Max Reger, gespielt vom franzsischen Streichquartett Quatuor Manfred und dem Star-Saxophonisten Joel Versavaud. Aus der Autobiographie von Fritz Busch, die sich auch mit Arolsen befasst, liest Michael Kaiser. Mit diesem Konzert erffnet der Hessische Rundfunk seine neue Reihe Musikland Hessen".

Mendelssohn und Don Kosaken

Am 9. September prsentiert das Artis Piano Quartett Werke von Mendelssohn, Brahms und Juon. Den Abschluss der diesjhrigen Reihe bildet am 16. September der Abend Musik und Literatur", an dem der bekannte Schauspieler Christoph Bantzer Kleists Novelle Die heilige Ccilia oder die Gewalt der Musik" vorstellt und das Diogenes Quartett die Texte mit Werken von Mozart und Mendelssohn einrahmt. In einer festlichen Gala gastiert am 16. Februar 2008 der groe Don Kosaken Chor Wanja Hlibka". Und einen Genuss fr Ohren und Gaumen verspricht am 26. April im Schreiberschen Haus das Konzert Die launige Forelle" mit Schuberts Forellenquintett", gespielt vom Ensemble Anne Claudia Renz. Ein Sinfoniekonzert mit Mendelssohns Schottischer Sinfonie" am 27. Januar, ein Kinderkonzert mit Peter und der Wolf " am 20. April und eine neue Schlosskonzert-Reihe unter anderem mit Musikalischen Mrchenerzhlungen" am 25. Mai komplettieren das musische Programm des VBR.

Mehr Informationen ab September

Der neue Veranstaltungsplan ist erhltlich in den Bad Arolser Buchhandlungen und Banken und im Gstezentrum. Der Kartenverkauf beginnt jeweils zwei Wochen vor der Veranstaltung im Uhrenhaus Stracke, Schlossstrae 13, Telefon 05691/35 58. Weitere Informationen gibt es ab September unter http://www.volksbildungsring.de/. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.