Kamerabörse für Amateure, Profis und Sammler

+

Frankfurt. Am Sonntag, 20. Januar, von 10 -17 Uhr, schlagen im Gewerkschaftshaus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77, in Frankfurt/Main, die Herzen der K

Frankfurt. Am Sonntag, 20. Januar, von 10 -17 Uhr, schlagen im Gewerkschaftshaus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77, in Frankfurt/Main, die Herzen der Kamerasammler und Anwender höher.

Von edlen und seltenen Sammlerkameras, bis zu hochwertigen Ausrüstungsteilen für die Amateur und Profianwender stehen über 16.000 Artikel zum Verkauf. Es werden klassische und digitale Amateur-, Profikamers, Beamer, Blitzgeräte, Camcorder, Digitalkameras, DSLRs, Filter, Ferngläser, Licht, Mikroskope, Nivellierer, Objektive, Teleskope, Spektive, Stative sowie Zubehör aus der Foto-, Film- und Videotechnik zum Verkauf präsentiert.

Alle Marken und Typen für jeden Anspruch, Bedarf und Geldbeutel sind bei der Kamerabörse zu finden.

Wer Fragen zur Anwendung oder zur Bewertung seiner Kamera hat, kann bei den Ausstellern fachkundige Hilfe finden. Der Schätzdienst durch Experten ist für alle Teilnehmer kostenlos.

Privatpersonen die, selbst mehr als nur Einzelstücke zum Verkauf anbieten wollen, müssen rechtzeitig einen Verkaufstisch reservieren. Es wird ein Eintrittsgeld von 5 Euro an der Tageskasse erhoben. Für Kinder bis 14 Jahre und Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.