Kinder impfen

Waldeck-Frankenberg. Laut Techniker Krankenkasse sind fnf Prozent aller Kinder in Hessen nicht ausreichend geimpft. Eine in Auftrag gegebe

Waldeck-Frankenberg. Laut Techniker Krankenkasse sind fnf Prozent aller Kinder in Hessen nicht ausreichend geimpft. Eine in Auftrag gegebene Forsa-Umfrage belege, dasiIn jeder Klasse statistisch ein Kind sitzt, das nicht alle empfohlenen Schutzimpfungen erhalten hat.Dazu zhlen beispielsweise die Impfungen gegen Keuchhusten, Tetanus, Masern, Windpocken, Mumps und Rteln. Gerade Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. Sie knnen Komplikationen wie Mittelohr-, Lungen- oder Gehirnentzndungen nach sich ziehen und sogar tdlich enden, warnt Nadine Mller, Sprecherin der Kasse. Beim letzten groen Masernausbruch vor fnf Jahren wurden in Hessen 259 Flle gemeldet. Ein Kind starb an den Folgen der Krankheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.