Kinder und Karriere in Balance

+

Korbach. Familie und Beruf unter einen Hut bringen, Kinder und Karriere in Balance halten. Vor dieser Herausforderung stehen Frauen vor dem berufliche

Korbach. Familie und Beruf unter einen Hut bringen, Kinder und Karriere in Balance halten. Vor dieser Herausforderung stehen Frauen vor dem beruflichen Wiedereinstieg. Ein häufiges Problem ist, dass Arbeitszeiten und Kinderbetreuungsangebote nicht überein stimmen.

Hier hilft nur, eine qualifizierte Tagesmutter zu finden oder alternativ sich selbst als Tagesmutter selbständig zu machen. So kann der eigene berufliche Neustart im familiären Umfeld stattfinden.

Grundsätzliche Informationen zum Thema Kindertagespflege gibt es während einer Vortragsveranstaltung, zu der Bärbel Kesper, Beauftragte für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit, am Dienstag, 10. Januar, um 9.30 Uhr in die Agentur für Arbeit Korbach, Louis-Peter-Str. 49-51, einlädt.

Referentin ist Brigitte Peters, die beim Kreisjugendamt Waldeck-Frankenberg für die Tagesbetreuung zuständig ist. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.