Kinder im Netz

Frankenberg. Laut der aktuellen Studie Kids am Computer surfen mittlerweile 94 Prozent aller Kinder und Jugendlichen ab 10 Jahren

Frankenberg. Laut der aktuellen Studie Kids am Computer surfen mittlerweile 94 Prozent aller Kinder und Jugendlichen ab 10 Jahren im Internet. Jedes Dritte sogar tglich oder fast tglich. Doch ob chatten (zwanglose Kommunikation), surfen (nach Informationen suchen) oder bloggen (an einer Internet-Themenseite mitschreiben): Der Aufenthalt in der virtuellen Welt ist nicht gefahrlos. Welchen Gefhrdungen Kinder ausgesetzt sind, wissen Eltern aber nicht unbedingt. Deshalb bietet das Nachhilfeinstitut Studienkreis in Frankenberg auf seiner Internetseite frankenberg.nachhilfe.de Eltern unter dem Motto Internet mit Sicherheit! jetzt einen kostenfreien Test an.Den Test hat der Medienpdagoge Prof. Dr. Stefan Aufenanger eigens fr den Studienkreis entwickelt. Er gibt Mttern und Vtern Aufschluss darber, ob sie sich gut genug mit mglichen Gefhrdungen auskennen, denen sich ihre Kinder im Internet mglicherweise aussetzen. Alle Teilnehmer des Checks erhalten Tipps, wie sie mgliche Gefahren abwenden knnen und wie ihre Kinder das Internet positiv fr Schule und Freizeit nutzen knnen. In einem begleitenden Online-Forum haben Eltern zudem Gelegenheit, Erfahrungen untereinander auszutauschen und Fragen zu stellen. Hufig gestellte Fragen wird Professor Aufenanger im Forum beantworten. Der Studienkreis verlost unter den Teilnehmern des Online-Checks Fachbcher zum Thema.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.