Kinderzirkus

Frankenberg. Der Circus Zappzarap bietet erneut sein Projekt fr Kinder. Erster Kreisbeigeordneter und Jugenddezernent Peter Nieder

Frankenberg. Der Circus Zappzarap bietet erneut sein Projekt fr Kinder. Erster Kreisbeigeordneter und Jugenddezernent Peter Niederstraer: Damit geht die Zirkusvorstellung mit Kindern aus dem Landkreis bereits in die neunte Runde, ohne ihre hohe Qualitt eingebt zu haben. Vom 9. bis 14. Juni knnen sich alle Interessierten auf dem Frankenberger Burgberg beteiligen. Das Wesentliche der Zirkuspdagogik ist, bei den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen verborgene Fhigkeiten zu frdern und mit Spa zu motivieren. Die jungen Artisten lernen dabei, Grenzen zu berwinden. Soziales Lernen ist ein wichtiger Faktor in der Zirkuspdagogik, erlutert Kreisjugenddezernent Niederstraer. In der Gruppenar-beit werden Vorbehalte abgebaut und Konflikte gelst. Die Vorstellung ist ein Gemeinschaftswerk, in dem jeder seinen Platz hat, Verantwortung fr den Anderen und das Ganze trgt. Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 13 Jahren. Jngere knnen an Schnupperkursen teilnehmen. Sie finden vom 14. bis 18. April mit Manegenzauber in der Turnhalle der Ortenbergschule in Frankenberg statt. Vormittags von 8 bis 13 Uhr knnen Schulklassen in die Zirkuswelt hineinschnuppern. Am Montag und Donnerstag stehen von 15 bis 16.30 Uhr die Kurse jedem interessierten Kind oder Jugendlichen offen. Der Erste Kreisbeigeordnete empfiehlt auerdem die Schnupper-Fortbildung fr Lehrer/innen und Pdagogen/Pdagoginnen am 16. April. Hier besteht die Mglichkeit, sich mit den Grundtechniken circensischer Knste vertraut zu machen und deren pdagogische Wirksamkeit verdeutlicht zu bekommen.Ansprechpartner sind Noemi Helmer beim Fachdienst Jugend des Kreises, Tel. 05631/ 954-492, und Heike Hhl bei der Jugendpflege der Stadt Frankenberg, Tel. 06451/ 716824.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.