Kino-Scout: Merida

+

Regie: Mark AndrewsDarsteller: Nora TschirnerBundesstart: 22. August 2012FSK: 6 JahreBewertung: Neblige Wälder, alte Burgen, Wasserfälle und steinig

Regie:Mark Andrews

Darsteller: Nora TschirnerBundesstart: 22. August 2012FSK:6 Jahre

Bewertung:

Neblige Wälder, alte Burgen, Wasserfälle und steinige Hügel. Dahin entführt der atemberaubende Animationsfilm "Merida – Legende der Highlands". Merida (gesprochgen von Nora Tschirner), eine Prinzessin, die lieber mit Pfeil und Bogen durch die Wälder reitet und ihre Mutter, die verzweifelt versucht, eine echte Lady aus ihr zu machen, erleben ein haarsträubendes Abenteuer, in dem Merida sich nicht nur mit ihrer Mutter versöhnen, sondern auch eine Tragödie von ihrer Familie abwenden muss. Doch sie hat nur zwei Tage Zeit.

Mark Andrews und Brenda Chapman haben ein fantastisches Werk erschaffen, mit wunderbaren 3-D Effekten und farbenfrohen Bildern. Die Animation ist sagenhaft, nur zum Schluss wird der Film etwas düster, weswegen ich die Altersfreigabe ab sechs Jahren sehr gut finde.Ich gebe dem Film vier von fünf Sternen, da er ein wirklich gut gelungener Film mit wunderschönen Bildern für die ganze Familie ist, der mich (fast) umgehauen hat. Begleite Merida in ihrem unglaublichen sowie gefährlichen Abenteuer, die Ihrigen zu retten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt nach 15 Jahren sein Magazin „Neon“ ein. Das Heft erscheint am 18. Juni zum letzten Mal.
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.