Konzert für Schlagzeug und Klavier

Korbach. Wenn normalerweise Familien gemeinsam musizieren, ist das eine eher beschauliche, unspektakuläre Angelegenheit in trauter Runde. Anders ist

Korbach. Wenn normalerweise Familien gemeinsam musizieren, ist das eine eher beschauliche, unspektakuläre Angelegenheit in trauter Runde. Anders ist das bei der Familie von Schlagzeuger Martin Grubinger aus Österreich. Wenn sie gemeinsam musizieren, kommt ein Konzert heraus, wie es am Montag, 18. Februar, ab 20 Uhr in der Stadthalle zu erleben ist.Für ihr Konzert haben sie die "Sonate für 2 Klaviere und Schlagzeug" von Béla Bartók ausgesucht, zudem vom türkischen Pianisten und Komponisten Fazil Say dessen "Variationen für zwei Klaviere und Schlagzeug".

Nach der Pause ist eine Bearbeitung von Igor Stravinskys "Le Sacre du Printemps" für zwei Klaviere und drei Percussionisten zu hören.Karten für "Martin Grubinger & Friends" sind zu Preisen von 27,40, 34 und 40,60 Euro im Vorverkauf, und für 32,90, 39,50 Euro bzw. 46,10 Euro an der Abendkasse erhältlich. Vorverkauf im Bürgerbüro im Rathaus, Telefon 05631/ 53232.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.