Konzertwoche zur neuen Kuhn Orgel

+

Korbach. Die Ev. Stadtkirchengemeinde Korbach veranstaltet vom 30. Oktober bis 6. November eine Konzertwoche mit der im April in der Kilianskirche ein

Korbach. Die Ev. Stadtkirchengemeinde Korbach veranstaltet vom 30. Oktober bis 6. November eine Konzertwoche mit der im April in der Kilianskirche eingeweihten neuen Orgel.Sowohl heimische  Musiker als auch internationale Künstler werden die Woche gestalten:Sonntag, 30. Oktober, 19.30 Uhr: Eröffnung: "Festliche Blechbläsermusik und Orgel", Bläserensemble des Kirchenkreises Eisenberg und Orgel, Eintritt frei.Montag, 31. Oktober, 20 Uhr: Orgelkonzert mit Peter Planyavsky, Wien, Eintritt 10 Euro (Abendkasse).Mittwoch, 2. November, 20 Uhr: "Der müde Tod" - Orgelimprovisation zum Stummfilm von Fritz Lang aus dem Jahre 1921 mit Thorsten Maus, Orgel (Recklinghausen), Eintritt 12 Euro (Abendkasse).Freitag, 4. November, 20 Uhr: "Das Labyrinth der Welt und das Paradies des Herzens" - Texte von Johann Amos Comenius und Orgelimprovisation, Rezitation: Thomas Schwill, Orgel: Eberhard Jung, Eintritt frei.Samstag, 5. November, 19.30 Uhr: Konzert mit der Westfälischen Kantorei Herford,  Orgel: Wolfgang Abendroth, Kantor an der Düsseldorfer Johanneskirche mit Musik aus der Zeit der Romantik für Chor und Orgel, Eintritt 12 Euro (Abendkasse).Sonntag, 6. November, 18 Uhr: "Requiem" von Maurice Duruflé, "Konzert für Orgel,Streichorchester und Pauke in g-moll" von Francis Poulenc und "Prélude et fugue sur le nom d’A.L.A.I.N.", Op. 7, Orgel Martin L. Carl, Berlin, Ev. Kantorei Korbach,"Orchester im Treppenhaus, Hannover", Eintritt 14 bis 18 Euro (Vorverkauf Buchhandlung Urspruch, Tel. 05631/2428).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.