Don Kosaken

Bad Arolsen. Mit dem Don Kosaken Chor Wanja Hlibka prsentiert der Volksbildungsring Bad Arolsen am Samstag, 16. Februar, um

Bad Arolsen. Mit dem Don Kosaken Chor Wanja Hlibka prsentiert der Volksbildungsring Bad Arolsen am Samstag, 16. Februar, um 20 Uhr in der Frstlichen Reitbahn des Welcome Hotels den bekannten Chor mit seinem neuen Programm.Wie im Gewandhaus Leipzig (Bild), wird der Chor unter der Leitung von Wanja Hlibka mit Begeisterung und stehenden Ovationen gefeiert. Sein Leiter wirkte einst als jngster Solist unter dem unvergessenen Serge Jaroff und setzt dessen Tradition auf Spitzenniveau fort. Das in Arolsen vorgestellte Programm reicht von alt-russischen Kirchengesngen bis zu den berall beliebten russischen Volksweisen in den Arrangements von Serge Jaroff in ihrem unnachahmlichen Klang. Zu jedem Konzert gehrt auch ein Requiem zum Gedenken an den groen Dirigenten. Auf seiner Tournee gastiert der Chor in ber 300 westeuropischen Stdten.Karten fr das Arolser Ausnahme-Gastspiel sind zu Preisen von 10 bis 20 Euro im Vorverkauf im Uhrenhaus Stracke, Schlossstrae 13, Tel.: 05691/3558 oder fr 12 bis 22 Euro an der Abendkasse erhltlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.