Kunst und Kultur im Klostergarten

+

Frankenberg. Geschätzte 2.000 Besucher konnten den  gelungenen "Markt im Klostergarten" genießen. Zum fünften Mal in Folge fand der auß

Frankenberg. Geschätzte 2.000 Besucher konnten den  gelungenen "Markt im Klostergarten" genießen. Zum fünften Mal in Folge fand der außergewöhnliche Markt in Frankenberg statt. Auf dem Gelände des Klosters St. Georgenberg (heutiges Landratsamt) wurd Vielfältiges zum Motto "Kunst – Kultur – Markt"angeboten.

Kunstgoldschmiede, köstlichen Pralinen, ausgefallene Wurst- und Käsewaren, Töpfereien, Sterne und Lampen der "Herrenhuter Form", Filzarbeiten, Dekorationen und vieles mehr.

Neben dem Kinderchor sorgten die Alphornbläser und Da Capo für die musikalische Umrahmung. Eine große Tanzvorführung rundete das Programm ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.