Land verbessert die Förderung von Wohneigentum

+

Waldeck-Frankenberg. Erster Kreisbeigeordneter und Baudezernent Jens Deutschendorf teilt mit, dass das Land Hessen auch im Jahre 2013 das Programm zur

Waldeck-Frankenberg. Erster Kreisbeigeordneter und Baudezernent Jens Deutschendorf teilt mit, dass das Land Hessen auch im Jahre 2013 das Programm zur Förderung von selbstgenutztem Wohneigentum fortführt. Beim Bau oder Kauf eines neuen Hauses oder einer neuen Wohnung kann ein zinsgünstiges "Hessen-Baudarlehen" bereitgestellt werden. Für den Kauf gebrauchter Immobilien gibt es das "Hessen-Darlehen". Der Darlehensbetrag beträgt jeweils bis zu 80.000 Euro.

Für beide Darlehen gilt ein auf 10 Jahre festgeschriebener Zinssatz, der aktuell 1,6 Prozent beträgt. Eine nachrangige Sicherung der Darlehen im Grundbuch lässt Raum für weitere Baudarlehen von Banken und Sparkassen. Voraussetzung der Förderung ist u. a., dass mit der Bauausführung noch nicht begonnen wurde bzw. der Kaufvertrag noch nicht geschlossen ist. Außerdem sind Einkommensgrenzen einzuhalten, die z. B. bei einem 3-Personen-Haushalt bei ca. 65.000 Euro brutto im Jahr liegt.

Der Erste Kreisbeigeordnete ruft alle Interessierten auf, die kostengünstige Gelegenheit zur Finanzierung von selbstgenutztem Wohneigentum zu ergreifen. Anträge und weitere Informationen sind beim Fachdienst Bauen der Kreisverwaltung unter der Rufnummer 05631/ 954-417 oder unter der Mailadresse erika.hauptfleisch@landkreis-waldeck-frankenberg.de zu erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.