Lolls-Polizei im Räuber-Wohnheim

In Hersfelds 6. Jahreszeit ist alles mglichBad Hersfeld. In Sachen Lolls-Polizei haben dieser Tage die beiden zweirdrigen Segways au

In Hersfelds 6. Jahreszeit ist alles mglich

Bad Hersfeld. In Sachen Lolls-Polizei haben dieser Tage die beiden zweirdrigen Segways auf Lolls-Patrouille das Interesse des Publikums am meisten geweckt. Doch aufmerksamen Passanten ist auch ein anderes Schmankerl nicht entgangen: Die Polizisten der Lollswache logierten dieses Jahr im Wohncontainer der Ruber.

Die Arbeit der Lollswache luft jedenfalls reibungslos, fasste Erster Polizei-Hauptkommissar Klaus Troch am Freitag die ereignisreichen Festtage seit Lollsmontag zusammen: Nach anfnglichem Stress und ein paar Krperverletzungen insbesondere nach dem Festzug hat sich die Lage entspannt.

Einige Punker htten in der Nhe des Fierche einige Male fr Unruhe gesorgt. Die Kollegen der Wache waren aber stndig vor Ort und haben offensiv Kontakte zu diesen Personen gesucht, so dass diese wussten, dass sie unter Beobachtung stehen, zieht Troch eine Positivbilanz aus der 6. Bad Hersfelder Jahreszeit.

Sechs SchnapsleichenEine hektische Lollswoche vermeldete dagegen das Deutsche Rote Kreuz (DRK), das seine Helfer im Wohncontainer neben der Lollswache untergebracht hat. Wie DRK-Bereitschaftsleiter und Lolls-Einsatzleiter Stefan Hartung auf Anfrage erklrte, mussten allein in den fnf Tagen von Montag bis Freitag insgesamt 54 Hilfeleistungen erbracht werden. Erschreckenderweise handelte es sich berwiegend um Schnittverletzungen. Offenbar legen die Leute auf ihren Flaschenpfand keinen Wert mehr und werfen ihre Glser einfach auf den Boden. Inmitten der Scherben waren auch sechs Alkoholleichen zu bergen; also orientierungslose Personen ohne stabilen Kreislauf. Sie mussten direkt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Verlorene Kinder

Auch am morgigen Familientag werden Lollswache und DRK-Notstelle noch besetzt sein. Neben der Unfallhilfe bietet das DRK von 14.00 bis 23.00 Uhr zudem seine Servicedienstleistungen wie Babystill und -wickelraum oder die Sammelstelle fr im Festtrubel verloren gegangene Kinder an. (gsk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.