Lolls-Vergnügen mit Onkel Fritz

Bad Hersfeld. Ein dickes Dankeschn an alle Lolls-Schausteller! Erneut bewiesen die Mannen von Achterbahn, Autoscooter, Breakdance, Geisterbahn

Bad Hersfeld. Ein dickes Dankeschn an alle Lolls-Schausteller! Erneut bewiesen die Mannen von Achterbahn, Autoscooter, Breakdance, Geisterbahn & Co ihr groes Herz fr Kinder.

So ermglichten sie im 15. Lollsjahr in Folge einer Kinderschar aus dem weirussischen Wyschgorod eine sorgenlose Woche Erholung fernab der Nte um die noch immer radioaktiv verseuchte Region Tschernobyl. Einmal mehr auf Einladung von Fritz Bierwirth kamen die 27 Kinder nach Bad Hersfeld zum ltesten Volksfest Deutschlands.

Begleitet von ihrer rztin Jelena Osheliwska, Dolmetscherin Julia Sirota und Gruppenleiterin Ludmilla Salizko, durften die acht- bis 15-jhrigen Kinder alle Fahrgeschfte wie immer gratis nutzen und sich ebenso kostenlos die Buche an den Imbiss- und Zuckerbuden fllen. Sie glauben gar nicht, wie sich die Kinder jedes Mal freuen, wenn sie ,Onkel Fritz wieder sehen, erklrte Fritz Bierwirth gegenber dem Kreisanzeiger. Angereist waren die Kinder aus Wyschgorod pnktlich zum Festzug am Lollsmontag. J

etzt haben sie unter Onkel Fritzens Aufsicht noch 14 Tage Erholung in Tiefenort Hembach vor sich, bevor Bierwirths Enkel, Dominik (7), am Bahnsteig zum Abschied winken muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.