Lolls: Mit der VR-Bank hinter die Kulissen geblickt

Bad Hersfeld. Am vergangenen Lolls-Dienstag hatten 20 Mitglieder der VR-Bank Bad Hersfeld-Rotenburg eG die Gelegenheit einen ganz exklusiven Blick hin

Bad Hersfeld.Am vergangenen Lolls-Dienstag hatten 20 Mitglieder der VR-Bank Bad Hersfeld-Rotenburg eG die Gelegenheit einen ganz exklusiven Blick hinter die Kulissen des Lullusfestes zu werfen.

Nach einer offiziellen Begrüßung durch "Mr. Lolls" Wilfried Rossbach, Reinhard Rauche, Mitglied der städtischen Lullusfest-Kommission und Richard Krolzig vom Management des Riesenrads Bellevue ging es direkt rein ins Geschehen. Wie werden gebrannte Mandeln hergestellt und wie viel Geld muss ein Losverkäufer eigentlich investieren, bevor er sein erstes Los verkaufen kann? Diese und viele weitere Fragen bekamen die Teilnehmer während der zweieinhalb-stündigen Tour beantwortet.

Ein Besuch im "Krumm & Schief", der diesjährigen Lollspremiere und eine Fahrt mit dem Riesenrad durften währenddessen natürlich auch nicht fehlen.

Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer noch einen gemeinsamen Imbiss im Circus Circus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.