Die Lust auf ,Harmonie’ - Korbacher Sänger wollen Freude am Singen verbreiten

Korbach. Die Lust am Singen ist in Deutschland eigentlich ungebrochen. TV-Sendungen wie "DSDS" belegen es. Leider belegen sie auch oft einen

Korbach. Die Lust am Singen ist in Deutschland eigentlich ungebrochen. TV-Sendungen wie "DSDS" belegen es. Leider belegen sie auch oft einen großen Mangel an vorhandener Stimmbildung. Das muss nicht sein. Überall gibt es Gesangvereine, die gerne neue Mitglieder aufnehmen und die Freude am Singen vermitteln. So auch der Männergesangverein "Harmonie" in Korbach. Chorleiterin Gabriele Wüstefeld gestaltet die Proben bunt, holt den Chor da ab, wo er steht, und versucht mit viel Freude am Singen tolle Konzerte vorzubereiten. Dabei komme das gesellige Vereinsleben nicht zu kurz. Wer Lust hat, mit seiner Stimme Musik zu machen, kann einfach zu einer Probe (im Winterhalbjahr jeden Dienstag, ab 19.30 Uhr, Gemeindehaus St. Marien, Sachsenberger Landstraße) kommen oder meldet sich telefonisch beim ersten Vorsitzenden Adolf Rikus unter 05631/66755.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.