Märchen, Mythen, Sagen

Bad Wildungen. Auf musikalische Entdeckungsreise gehen dafr steht das renommierte internationale Bad Wildunger Festival fr Folk- u

Bad Wildungen. Auf musikalische Entdeckungsreise gehen dafr steht das renommierte internationale Bad Wildunger Festival fr Folk- und Weltmusik, das in diesem Jahr bereits zum vierzehnten Mal mit internationalen Knstlern gemeinsam vom Kultursommer Nordhessen und dem Bad Wildunger Stadtmarketing veranstaltet wird. Einzigartig ist dabei nicht nur die prchtige Barock-Kulisse des Altwildunger Schlosses, einzigartig sind auch die Knstler, ihre musikalischen Interpretationen und ihre farbenfrohe Ausstrahlung. Das diesjhrige Festivalprogramm am 24. und 25. Juli macht Folkmusik aus dem hohen Norden unter dem Motto Musikalische Mittsommernchte zum zentralen Thema. Herausragende Instrumentalisten und groartige Stimmen wollen die Besucher verzaubern. Mrchen, Mythen, Sagen - das ist der Stoff, aus dem Kunst, Literatur und auch die Musik des Nordens seit jeher reichhaltig schpfen. Das Programm von Folk im Schloss prsentiert diesmal Musik aus Schweden, Dnemark, Island, Finnland und Deutschland,in derdie Welt der Trolle und Elfen und der Helden der Vorzeit immer wieder lebendig wird. Das Festival, mglich gemacht von der Waldecker Bank, findet am 24. und 25. Juli statt. Der Eintritt kostet 13 Euro (Freitag), 15 Euro (Samstag) oder 20 Euro (fr beide Tage). Die Eintrittskarten gibt es bei der Kur- und Tourist-Information Bad Wildungen, Brunnenallee 1, Tel. 05621 / 96567-41.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt nach 15 Jahren sein Magazin „Neon“ ein. Das Heft erscheint am 18. Juni zum letzten Mal.
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.