Malen im Museum

Korbach.Ob mittelalterliche Skulpturen, Urzeit-Tiere oder Zeugnisse derAlltagskultur, ob moderne Architektur oder alte Gewlbekeller: Mitseiner i

Korbach.Ob mittelalterliche Skulpturen, Urzeit-Tiere oder Zeugnisse derAlltagskultur, ob moderne Architektur oder alte Gewlbekeller: Mitseiner interessanten Mischung aus naher und ferner Geschichte ldt dasMuseum einen ganzen Tag lang zum Malen und Zeichnen ein. Es kann mitverschiedenem Zeichenmaterial gearbeitet werden. Dabei werdenzeichnerische Grundlagen vermittelt, fr Anfnger und Fortgeschrittene.

Die Kursleiterin Stephanie Schuler-Gundelach aus Frankenbergstudierte Design und Textil. Mitzubringen sind: Zeichenmaterialwie Block, Malunterlage und Zeichenstifte. Am 8. Mrz geht eslos. Von 11 bis 16 Uhr finder der Malkurs imWolfgang-Bonhage-Museum Korbach statt. Anmeldungen sind noch bis biszum 29. Februar bei der Kreisvolkshochschule unter Tel.: 06451/728617mglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Harry Potter zaubert in Deutschland - In dieser Stadt wird das Theaterstück gezeigt

Das Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“ kommt nach Deutschland. Im Frühjahr 2020 werde es im Hamburger Mehr! Theater am Großmarkt Premiere feiern, …
Harry Potter zaubert in Deutschland - In dieser Stadt wird das Theaterstück gezeigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.