Medebacher Reitturnier: Hervorragendes Nennungsergebnis

Am Samstag und Sonntag, 13. u. 14. August 2011,  organisiert der Zucht-, Reit- und Fahrverein Medebach wieder ein spannendes Turnier. Mit insgesamt 2

Am Samstag und Sonntag, 13. u. 14. August 2011,  organisiert der Zucht-, Reit- und Fahrverein Medebach wieder ein spannendes Turnier. Mit insgesamt 27 Prüfungen wird ein umfangreiches Programm - sowohl auf dem Springplatz, als auch auf dem Dressurplatz - geboten. Aufgrund des guten Nennungsergebnisses beginnt am Samstag die Dressurprüfung der Kl A. bereits um 7.30 Uhr und die erste Springprüfung startet um 8.00 Uhr.

 Höhepunkt wird am Sonntag die Dressurprüfungen der Kl. M und Kl. S sein, die um 10.30 Uhr bzw.14.00 Uhr beginnen.

Der Springplatz ist Austragungsort von vielen interessanten Springprüfungen wie z. B.: Die Qualifikation zum Clemens-Veltins Gedächtnispreis, das  Mannschafts-Springen Kl. A, das Glücksspringen Kl. L.

Die Mitglieder des Vereins, die schon seit Wochen mit der Vorbereitung dieses Turniers beschäftigt sind, freuen sich auf viele Besucher.

Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl wird gesorgt.

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.