Melodien von Ernst Mosch

Zum fünften Mal findet der Freek-Mestrini-Workshop unter dem Motto "Erinnerungen an Ernst Mosch" im oberen Edertal statt. Das fünfte Doppe

Zum fünften Mal findet der Freek-Mestrini-Workshop unter dem Motto "Erinnerungen an Ernst Mosch" im oberen Edertal statt. Das fünfte Doppel-Konzert findet am 17. September um 20 Uhr in der Kultur- und Festhalle in Bad-Berleburg-Berghausen sowie am 18. September um 10.30 Uhr in der Großsporthalle Battenberg statt. Der Eintritt ist frei. Spenden werden in Berghausen für die Kinderklinik in Siegen und in Battenberg für die Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg gesammelt.Die Proben der rund 30 Musiker zum Workshop haben bereits im Juli begonnen. Der Workshop mit Freek Mestrini ist vom 15. bis 18. September und endet mit den Benefiz-Konzerten. Freek Mestrini feiert im September seinen 65. Geburtstag. Er war 20 Jahre lang erster Flügelhornist der Original Egerländer Musikanten. Inzwischen ist er viel unterwegs und unterrichtet Blasmusiker in ganz Europa.Beim Blasmusik-Workshop und in den Konzerten werden beliebte Klassiker wie "Egerland-Heimatland" und "Rauschende Birken" gespielt. Rund 30 bekannte und  beliebte Mosch-Melodien werden wieder einstudiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.