„Mind the Gap-Festival“

Kassel.  Indie und Alternative-Mucke, umsonst und draußen:  Das gibt es in Kassel  nur beim "Mind the Gap-Festival" im Nordstadtpark. Am

Kassel.  Indie und Alternative-Mucke, umsonst und draußen:  Das gibt es in Kassel  nur beim "Mind the Gap-Festival" im Nordstadtpark. Am Freitag und  Samstag, 26. und 27. August, geht  das vielleicht lässigste Festival der Umgebung in die zweite Runde.

Auch in diesem Jahr setzten die Organisatoren auf junge, alternative Bands fernab  des Radio-Einheitsbreis. Los geht’s diesmal bereits am Freitagabend mit einem "Warm Up" im Saal des Schlachthofs (Einlass ab 20.30 Uhr), Samstag startet das Programm im Nordstadtpark ab 15 Uhr. Mit dabei feinster Sixties-Girl-Pop von den Mobylettes aus Hamburg,  Rock von The Float aus Kassel oder  die  Punk-Indie-Rock-Electro-Mixer von Bondage Fairies aus Schweden. Auch der Einheizer des vergangenen Jahres ist wieder mit am Start:  King Khan & his Shrines kommen mit  psychedelischem  Klangteppich  aus enthemmten Sixties-Fragmenten.

Geld kommt über Getränke rein

"Der Nordstadtpark  bildet gewissermaßen die Grenze zwischen Uni und Arbeiterviertel, Deutschen und Ausländern, arm und reich. Diese Lücke wollen wir symbolisch schließen, deshalb der Name "Mind the Gap (dts: "Achten Sie auf die Lücke)", erklärt  Henning Beste, der das

 Weil Bands, Technik, Müllentsorgung und Security trotzdem kosten, appellieren die Veranstalter an die Besucher. "Jedes Getränk und jede Bratwurst, die Ihr auf dem Gelände kauft, ist wichtig. Ohne diese  Einnahmen wird es nächstes Jahr kein "Mind The Gap" mehr geben", mahnt Henning Beste. Also: Kein Supermarktbier mitbringen und entspannt feiern – mit acht coolen Bands, umsonst und draußen.

Das Programm: 

Freitag, 26. August im Saal des Schlachthofs (Einlass: 20.30 Uhr)

 21.15 Uhr: Little Ladies (KS)22.15 Uhr: Hara-Kee-Rees (Köln)

Samstag, 27. August im Nordstadtpark

15 – 15.30 Uhr:  Iron Buffalo (KS)16  – 16.45  Uhr:  Augen Auf! (KS)17.15-18.15 Uhr: The Float (KS)18.45 – 19.30 Uhr Bondage Fairies (Stockholm)20– 21 Uhr: The Mobylettes (Hamburg)21.30 – 23 Uhr:  King Khan & His Shrines (Kassel/Berlin/Köln)

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Video

Kein Witz! Sänger Prince wird mit eigenem Farbton geehrt

Die Erbverwalter von Prince und das Pantone Color Insititut haben Prince auf eine ganz besondere Weise geehrt. Der Sänger hat seinen eigenen Farbton bekommen. Alle …
Kein Witz! Sänger Prince wird mit eigenem Farbton geehrt
Video

Darum können die Fans bei „The Lena Shop“ gerade nichts kaufen

Ob sie damit gerechnet hat? Lena Meyer-Landrut hat ihren ersten Online-Store, den „The Lena Shop“ eröffnet. Was dann passiert ist, verrät das Video.
Darum können die Fans bei „The Lena Shop“ gerade nichts kaufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.