Modellbahnen

Waldeck-Frankenberg. Fast 10 Jahre existiert das Spielzeugmuseum in Bad Arolsen Massenhausen und erfreut sich als solches wachsender Beliebtheit

Waldeck-Frankenberg. Fast 10 Jahre existiert das Spielzeugmuseum in Bad Arolsen Massenhausen und erfreut sich als solches wachsender Beliebtheit. Schon der damalige Sammleraufruf fhrte zu einer riesigen Anzahl verschiedener Spiezeugexponate. Die erste Ausstellung wurde deshalb ins Begleitprogramm der 700 Jahrfeier des Dorfes aufgenommen. Im November 2001 wurde mit der Grndung des Museums- und Heimatvereins e. V. auch die personelle Grundlage des Museums geschaffen und gefestigt. Inzwischen erfreut sich der Verein ber 120 eingetragene Mitglieder. Das Museumsjubilum war auch eigentlicher Anlass der aktuellen Sonderausstellung, die unter dem Motto 75 Jahre Modelleisenbahn und 175 Jahre Eisenbahn in Deutschland steht und bis Ende Dezember interessierte Besucher erfreuen wird. Michael Kelm, Museumsinventurleiter und Vorstandsmitglied bezeichnet die aktuelle Ausstellung als Quantensprung gegenber allem, was hier bislang ausgestellt wurde. Beeindruckend und sicher eine wundervolle Ergnzung zum Thema Eisenbahn stellt Irmtraud Massenkeils private Ausstellung Henschels V320 auf dem Reibrett dar. Irmtraut Massenkeil wei wie schwierig es in den fnfziger Jahren war, wenn man als junge Frau den Beruf eines Technischen Zeichners im Maschinenbau erlernen wollte. Ihre Ausstellung beschreibt anschaulich ihren Leidensweg zum Erfolg. 1956 verlie sie das Gymnasium, um den Beruf einer Technischen Zeichnerin zu erlernen. Sie selbst sagt dazu: Die Zeiten waren schlecht. hnlich wie heute gab es nicht genug Lehrstellen. Ein gutes Zeugnis und Erfolg bei der Aufnahmeprfung waren fr mich die Eintrittskarte in die Firma Henschel in Kassel. Die Ausbildung konnte ich vorzeitig beenden und wurde als Zeichnerin der Firma Henschel bernommen. Hhepunkt meiner Henscheljahre war ohne Zweifel die zeichnerische Mitarbeit an der Entwicklung der V 320, eine der legendrsten Diesellokomotiven, die je gebaut wurden. Das Museum erfreut sich wachsender Beliebtheit. Angelika Biederbeck (Schriftfhrerin des Vereins) besttigt, dass im vergangenen Jahr rund 3.000 Besucher gezhlt wurden. Problematisch sind aus ihrer Sicht die knapp gehaltenen ffnungszeiten. Sie selbst wrde sich insbesondere lngere und hufigere ffnungszeiten wnschen. Die Betreuung des Museums luft jedoch nur auf freiwilliger Basis und wird mit viel Liebe und Engagement, von vornehmlich Massenhuser Brgern erbracht, denen gilt unser Dank, sagt Biederbeck. Das Waldecker Spielzeugmuseum in Bad Arolsen-Massenhausen Ringstrasse 15 ist jeden Mittwoch und Sonntag jeweils von 14 bis 16 Uhr geffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.