Und am Montag ging’s „lolls“...

Bad Hersfeld feiert: Das Lullusfest 2009 ist in vollem Gange...Von Rick FrhnertBad Hersfeld. Und Lolls gehts, titelten wir

Bad Hersfeld feiert: Das Lullusfest 2009 ist in vollem Gange...

Von Rick Frhnert

Bad Hersfeld. Und Lolls gehts, titelten wir auf unserer Sonntagsausgabe des Kreisanzeigers. Und wie es lolls ging: Erst knackte der zehnte Bad Hersfelder Lollslauf trotz schlechtem Wetters die magische Grenze von 4.000 Lufern. Nach dem traditionellen Fackel- und Lampionzug kam es zur groen Feierstunde in der Stiftsruine.

Viele tolle Ideen

Am Montagmorgen war es endlich soweit: Punkt 12 Uhr zndeten Feuermeister Udo Robach und Hersfelds Brgermeister Hartmut H. Boehmer das Lollsfeuer an und erffneten damit das Lullusfest. Der Umzug mit 49 verschiedenen Motivwagen und Fugruppen sorgte fr jede Menge Kurzweil bei den Lollsbesuchern. Die Vereine, die an dem Festzug teilnahmen, hatten viele tolle Ideen, die sie in die Tat umsetzten. Die Kampfsportschule von Michael Mller zeigte den Zuschauern kleinen Vorfhrungen ihres Knnens, zudem hatten sie Schilder mit der Aufschrift Sucht euch Gegner, keine Opfer in den Hnden. Der Festzug stand unter dem Motto Lollskonfetti.

Danach strmten die Lollsbesucher auf den Marktplatz, denn dort hatten nun erstmals alle Fahrgeschfte und Buden geffnet. Doch das war noch lngst nicht alles noch luft das Lullusfest fnf volle Tage erst am Montag heit es dann Abschied nehmen. Zuvor gibt es aber ab 20.30 Uhr die groe Lolls-Freiverlosung, bei der unter anderem der Lolls-Hauptpreis 2009, ein SKODA YETI 2.0, einen neuen Besitzer finden soll. Bis dahin kann jeden Tag auf dem Lullusfest gespeist und getrunken werden wirklich gute Musik und jede Menge andere Lollsbesucher warten auf Sie!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt nach 15 Jahren sein Magazin „Neon“ ein. Das Heft erscheint am 18. Juni zum letzten Mal.
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.