Musik, Message, Memorials

Korbach. Die Idee zu einem Bikergottesdienst hatte Albert Storm, Mitglied im Lengefelder Motorradclub MC Trust, und sie war ansteckend. Mit dabei sind

Korbach. Die Idee zu einem Bikergottesdienst hatte Albert Storm, Mitglied im Lengefelder Motorradclub MC Trust, und sie war ansteckend. Mit dabei sind die Aktiven Bürger aus Korbach, ein Stiftungsverein, die evangelische Kirche, die katholische Kirche und die Freie evangelische Gemeinde.

Am Samstag, 29. Juni, beginnt "Auf der Hauer" das Programm ab 12 Uhr mit lockerer Anreise und Musik. Dann folgen Interviews und der Gottesdienst. Es gibt eine Tombola mit vielen attraktiven Preisen und Gutscheinen. Ab 14.30 Uhr geht es dann auf große Ausfahrt zum Diemelsee und zurück.

Danach es gibt es noch einige Überraschungen. Es werden Pokale für die Biker, die am weitesten angereist sind und für die älteste Maschine vergeben. Die Open-Air Veranstaltung ist für die gesamte Familie gedacht.Der Erlös des Gottesdienstes geht an die Integrationsarbeit MIT in Korbach. Das Familienzentrum Kreisel sorgt für Essen und Getränke. Der Erlös daraus kommt deren Arbeit zugute. Mehr Informationen : www.bikergottesdienst-korbach.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.