Musik für die zehn Türme

Frankenberg. Der gebrtige Frankenberger Violinist Stefan Bornscheuer plant zusammen mit seiner Ehefrau, der japanischen Pianistin Hiroko Atsumi,

Frankenberg. Der gebrtige Frankenberger Violinist Stefan Bornscheuer plant zusammen mit seiner Ehefrau, der japanischen Pianistin Hiroko Atsumi, ein Benefizkonzert. Das Konzert findet am 26. Februar um 20 Uhr in der Ederberglandhalle statt. Es werden Werke von Mozart, Beethoven und Brahms zu hren sein. Die Eintrittspreise in Hhe von 12 Euro (ermigt 8 Euro) gehen an den Verein Lebendige Altstadt und werden zur Sanierung des zehntrmiges Rathauses genutzt.

Herr Bornscheuer, dass Sie gute Kontakte in Ihre Heimatstadt pflegen, steht auer Frage. Was hat Sie zu dem Benefizkonzert zugunsten der Rathaussanierung bewogen? Das ging schnell: meine Geschwister hatten die Information, dass das historische Rathaus dringender Sanierung bedarf. Die beiden haben unabhngig davon bei mir in Stuttgart angerufen und mich gefragt, ob ich nicht etwas dazu beitragen mchte.

Sie haben darauf bestanden, dass fr dieses Konzert keine Plakate, keine Programme und Eintrittskarten gedruckt werden drfen? Warum? Ich will damit erreichen, dass jeder eingenommene Cent der Rathaussanierung zugute kommt.

Wie oft knnen Sie und Ihre Frau zu einem Besuch nach Frankenberg kommen? Leider zu selten, da wir durch unsere musikalischen Aktivitten viel zu tun und vorzubereiten haben. Aber ungefhr zweimal im Jahr schaffen wir es, meine Heimatstadt zu besuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.