Prostatakrebs

Nach langer Krankheit: Dänische Rock-Legende gestorben

+
Die dänische Rock-Ikone Kim Larsen.

Die dänische Rock-Ikone Kim Larsen ist tot. Der Sänger sei am Sonntag im Alter von 72 Jahren nach langer Krankheit gestorben, teilte sein Produzent Jörn Jeppesen auf Larsens Website mit.

Die dänische Rock-Ikone Kim Larsen ist tot. Der Sänger sei am Sonntag im Alter von 72 Jahren nach langer Krankheit gestorben, teilte sein Produzent Jörn Jeppesen auf Larsens Website mit. Am Sterbebett sei Larsen von seiner Frau und seinen sechs Kindern umgeben gewesen. Der Musiker war seit Anfang des Jahres wegen Prostatakrebs in Behandlung gewesen.

Larsens Band von Jimi Hendrix, Bob Dylan und den Beatles beeinflusst

Larsen war mit der Band Gasolin' bekannt geworden, die in den 70er Jahren in Skandinavien enorm erfolgreich war. Ihre Songs waren von internationalen Musikgrößen wie Jimi Hendrix, Bob Dylan und den Beatles beeinflusst. Nach der Auflösung der Band 1978 war Larsen als Solo-Künstler erfolgreich. Er verkaufte in Dänemark rund drei Millionen Platten. Sein Album "Midt om natten" von 1983 ist bis heute das meistverkaufte Album in Dänemark.

Der dänische Ministerpräsident Lars Lökke Rasmussen würdigte Larsen am Sonntag in einer Erklärung als "Straßenjungen", der "gegen alles, aber in allen Herzen war". Der Regierungschef erinnerte überdies daran, dass der Monarchie-Gegner Larsen 2010 beim 70. Geburtstag der dänischen Königin Margrethe II. aufgetreten war.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.