Neue Abgeltungssteuer auf Zinsen

Von LOTHAR CZECZATKA Der Abgeltungssteuersatz betrgt 25 Prozent zuzglich Solidarittszuschlag und Kirchensteuer und wird direkt von d

Von LOTHAR CZECZATKA

Der Abgeltungssteuersatz betrgt 25 Prozent zuzglich Solidarittszuschlag und Kirchensteuer und wird direkt von den Kreditinstituten an die Finanzverwaltung abgefhrt. Diese Einknfte brauchen somit nicht mehr bei der persnlichen Einkommensteuererklrung erklrt werden. Sollte der persnliche Steuersatz jedoch endgltig unter den 25 Prozent Abgeltungssatz liegen, kann man die entsprechenden Einknfte aus Kapitalvermgen in seiner Einkommensteuererklrung mit einbeziehen und bekommt die Abgeltungssteuer mit einer neu gestalteten Steuerbescheinigung wieder angerechnet.

Ein Sparer-Freibetrag in Hhe von 801,00 Euro bzw. fr Verheiratete in Hhe von 1.602,00 Euro wird bei der Abgeltungssteuer bercksichtigt. Neu bei der Abgeltungssteuer ist die generelle Besteuerung von Veruerungsgewinnen (auer Immobilien). Diese ersetzt die bisherige Reglung der zwlfmonatigen Spekulationsfrist. Das gilt allerdings nur fr Neuanlagen nach dem 31.12.2008.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.