NIieder-Mooser Orgelkonzerte

Nieder-Moos. Musikalische Strau-Wirtschaft im Rahmen der Nieder-Mooser Orgelkonzerte Die schnsten Wiener Walzer, Polkas, Mrsche Gal

Nieder-Moos. Musikalische Strau-Wirtschaft im Rahmen der Nieder-Mooser Orgelkonzerte Die schnsten Wiener Walzer, Polkas, Mrsche Galopps aus der Strau-Dynastie in Nieder-MoosWenn das Philharmonische Staatsorchester Mainz unter der Leitung seiner Generalmusikdirektorin Catherine Rckwardt Walzer, Polkas und Mrsche spielt, dann feiern die Nieder-Mooser Orgelkonzerte mit Ihren Besuchern die 30. Sommersaison. Am Sonntag, dem 24. August 08 um 17.00 Uhr ist es soweit und es heit dann in der Ev. Kirche in Nieder-Moos Habe die Ehre und die Tritsch-Trasch Polka, Wiener Blut, Kaiserwalzer, An der schnen blauen Donau, um nur einige Programmpunkte zu nennen, bringen festlich-feierliches Flair unter die Besucher.

Seit 30 Jahren sind die Nieder-Mooser Orgelkonzerte ein fester musikalischer Hhepunkt fr die Region Vogelsberg und Oberhessen. Musikfreunde aus Nah und Fern strmen in die groe sptbarocke Kirche von Nieder-Moos im Vogelsberg, um dort Knstler aus der ganzen Welt zu hren, die sonst nur in den groen Konzertslen, wie z. B. der Alten Oper Frankfurt usw. zu sehen und zu erleben sind. Den Einwohnern der Region ein anspruch- und niveauvolles Konzertprogramm mit reichlich Abwechslung zu bieten, war von Anfang an das Anliegen der Konzertreihe. Was vor rund 30 Jahren in Nieder-Moos im Vogelsberg als kleine Sommerorgelreihe gegrndet wurde, entwickelte sich aus seinen bescheidenen Anfngen im Laufe der Jahre zu einem lndlichen Sommermusikfestival rund um die Nieder-Mooser Denkmalsorgel. Wie in jedem Jahr bildet die historische Orgel von Nieder-Moos den Mittelpunkt der Konzerte und sie ist in vielen der Konzerte zu hren. Und wie in jedem Jahr sind Ensembles und Soloknstler aus ganz Europa zu erleben. Am kommenden Sonntag ist nun das Philharmonische Staatsorchester aus Mainz zum zweiten Mal in Nieder-Moos zu Gast. Das Philharmonische Staatsorchester bestimmt seit ber 130 Jahren die Musikkultur der Stadt Mainz und der Rhein-Main-Region. Neben der Mitwirkung bei den Musiktheater- und Ballettauffhrungen des Staatstheaters mit einem Repertoire vom Barock bis heute, sind die Musikerinnen und Musiker in verschiedensten Konzertreihen immer wieder auch auf dem Podium zu erleben: Sinfoniekonzerte, Konzerte fr junge Leute und Kinder, Sonder-, Phnix- und Kammerkonzerte zeichnen sich durch eine beziehungsreiche Programmdramaturgie aus, die auch fr Neues und Experimente offen ist und darber hinaus einen wesentlichen Beitrag im Kinder- und Jugendbereich leistet. Die Leiterin und Chefdirigentin des Orchesters Generalmusikdirektorin Catherine Rckwardt hat das Orchester zu einem der Spitzenorchester Deutschlands gemacht und ihm den Mainzer Klang verliehen. Der "Mainzer Klang" bedeutet nach wie vor, dass man eine einzelne Stimme heraushren kann, sei sie noch so zart, wenn sie etwas zu sagen hat.

Fr das Jubilumskonzert am Sonntag, das von der Oberhessische Versorgungsbetriebe AG (OVAG) gefrdert wird hat Frau Rckwardt ein heiteres Programm mit den schnsten Wiener Walzer, Polkas, Mrsche Galopps aus der Strau-Dynastie unter dem Titel Habe die Ehre!- eine Strau-Wirtschaft im Rahmen der Nieder-Mooser Orgelkonzerte zusammengestellt.

Kein Komponist ist noch whrend seiner Lebenszeit und bis heute derartig gewrdigt worden wie Johann Strau (Sohn) Entertainer aller Vlker, Zeiten und Kulturen. Und dennoch: hrt man hinein in seine Musik, so darf man immer wieder verblfft sein. Wie kaum einem anderen ist Strau die Quadratur des Kreises gelungen: Seine Kompositionen sind Unterhaltungsmusik im besten Sinne und verzichten doch nie auf einen hheren Kunstanspruch. Seine Melodien waren die ersten Schlager der Welt und gleichzeitig sind seine mitreienden Walzerfolgen uerst kunstvolle sinfonische Groereignisse, die immer wieder auch fr das Eine stehen: einen typischen Wien- Klang. Die Musik keiner anderen Stadt trgt dergleichen in sich, diese Mglichkeit, in einem Takt alles auszudrcken: den Heurigen, das wohlige Aussetzen eines Herzschlages, den Blick in die Unendlichkeit und in dasjenige dahinter.

Karten fr das Jubilumskonzert zur 30. Konzertsaison in der Ev. Kirche zu Nieder-Moos im Vogelsberg am Sonntag, dem 24. August um 17.00 Uhr sind eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung an den Abendkassen zu erhalten oder knnen im Konzertbro reserviert werden. Das Konzertbro mit Vorverkauf ist montags bis freitags in der Zeit von 9.00 12.00 Uhr und zustzlich freitags von 18.00 bis 19.00 Uhr unter der Telefonnummer 06644/7733 zu erreichen. Auerhalb dieser Zeiten nimmt ein Anrufbeantworter rund um die Uhr Kartenbestellungen an. Im Internet unter www.niedermooser-orgelkonzerte.de knnen jederzeit Karten fr alle Konzert der Saison 2008 bestellt werden und viele Seiten mit Informationen ber das nun 30 Jahre alte, kleine lndliche Sommermusikfestival im Vogelsberg, gibt es dort auch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.