Noch 102 Stellen frei

Korbach/Frankenberg. Ich habe gerade meinen Realschulabschluss in der Tasche, finde aber trotzdem keine Lehrstelle in meinen Wunschberufe

Korbach/Frankenberg. Ich habe gerade meinen Realschulabschluss in der Tasche, finde aber trotzdem keine Lehrstelle in meinen Wunschberufen Tischler oder Zimmerer, sagt der 16-jhrige Michael Becker aus Braunsen. Heute konnte man mir nur eine Tischlerstelle in Marienhagen anbieten. Von Braunsen nach Marienhagen ohne Auto zu kommen, ist leider unmglich. Nun besuche ich das Berufsgrundbildungsjahr Fachrichtung Holz in Warburg und bewerbe mich schon jetzt fr nchstes Jahr, erklrt er.Irina Klug ist 27 Jahre, ausgebildete Verwaltungsfachangestellte und sucht nach einer Zweitausbildung zur Kchin. Ich habe bestimmt schon 50 Bewerbungen geschrieben. Entweder kamen Absagen oder berhaupt keine Antwort, dabei suchen die Firmen doch gerade in diesem Bereich, meint sie enttuscht. Aber ich konnte heute einige Adressen mitnehmen, wo ich mich bisher noch nicht beworben habe. Ich gebe nicht auf und versuche es weiter.Auch der 19-jhrige Maximilian Fleck aus Korbach sucht mit seiner Fachhochschulreife noch eine Lehrstelle als Fachinformatiker oder Informatikkaufmann. Ich hatte gerade ein super Beratungsgesprch mit Frau Fleischmann von der Abiturientenberatung. Sie will mir noch Adressen zuschicken, ist Maximilian zufrieden. Drei Stimmen - drei Ergebnisse. Insgesamt waren es ber hundert Jugendliche, die in Korbach und Frankenberg an der Ausbildungsplatzbrse teilnahmen, so Christina Vallbracht, Pressesprecherin bei der Arbeitsagentur.Noch 102 freie Ausbildungsstellen sind bei der Arbeitsagentur in Korbach gemeldet, davon 19 im Bezirk Bad Arolsen, 27 in Frankenberg und 56 in Korbach, Bad Wildungen und Umgebung. Die meisten offenen Stellen gibt es immer noch im Hotel- und Gaststttengewerbe. Aber auch in anderen Berufen, vom Bcker bis zum Zahnmedizinischen Fachangestellten, gibt es nochAusbildungsofferten. Sucht den Kontakt zur Berufsberatung, fordert Vallbracht alle Jugendlichen auf, die nicht wissen, was sie knftig machen sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.