In “Null Komma Nichts” um den Finger gewickelt – Basta in der Orangerie Fulda

Fulda. Wer Basta noch nicht kennt, der hat etwas ganz Entscheidendes verpasst: eine A-Cappella-Show wie sie kurzweiliger und lustiger nicht sein kön

Fulda.Wer Basta noch nicht kennt, der hat etwas ganz Entscheidendes verpasst: eine A-Cappella-Show wie sie kurzweiliger und lustiger nicht sein könnte. Der Auftritt von BASTA ist voll gepackt mit kleinen Augenzwinkern, genussvollen Schmunzlern, aber und natürlich auch vielen kreischenden Lachern, dass einem die Tränen über die Wangen kullern und man sich angestrengt den Bauch halten muss.

 Basta, das sind René Overmann, Werner Adelmann, William Wahl, Thomas Aydintan und Andreas Hardegen.

Für alle, die es nicht spätestens bei ihrem sensationellen WM‐Hit "Gimme Hope Joachim" mitgekriegt haben: Die fünf Jungs singen a cappella, und das als eine der erfolgreichsten Gesangstruppen Deutschlands. Und die Jungs bringen einiges mit. 10 Jahre Basta, das heißt: das Beste aus drei Staffeln à sechs Folgen ihrer eigenen WDR‐Fernsehshow "...und basta!", aus unzähligen TV‐Auftritten bei Jörg Pilawa, Barbara Schöneberger, Ina Müller und Kai Pflaume, das Beste aus fünf CDs, aus ebenso vielen umwerfend komischen bis gänsehautrührenden Bühnenshows und unzähligen Hits.

 Nach einer gelungenen Premiere vor über 1.500 begeisterten Besuchern am 30.Oktober 2010 im E‐Werk Köln, gehen Basta nun mit der Show im Frühjahr 2011 auf Tour. 

Karten für "a cappella" gibt esim Internet unter http://www.provinztour.de/, in Fulda bei  Fulda Aktuell und dem Bürgerbüro, in Alsfeld bei Buch 2000, beim Schlitzer Boten, bei der Hersfelder Zeitung, bei allen Geschäftsstellen der Main-Post sowie bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.