Open-Air auf dem Christenberg

Münchhausen. Ihr fünftes "Open-Air auf dem Christenberg" präsentiert am Samstag, 11. August, ab 19.30 Uhr die aus dem Raum Burgwald stamm

Münchhausen. Ihr fünftes "Open-Air auf dem Christenberg" präsentiert am Samstag, 11. August, ab 19.30 Uhr die aus dem Raum Burgwald stammende Band Kesterburg-Folk vor dem Waldgasthaus auf dem Christenberg. Die Musik umfasst ein großes Spektrum von Songs der 1960er und 1970er Jahre sowie Folk aus aller Welt, Balladen, fetzigen Pop sowie sanfte Liebeslieder und vieles mehr.

Die Open-Air-Konzerte auf dem Christenberg haben ihre ganz eigenen Stimmung, die Besucher können den traumhafter Ausblick bis aufs Rothaargebirge genießen.  Dieses Jahr dürfen sich die Zuschauer im Anschluss an das etwa zweieinhalbstündige Konzert auf eine "feurige Überraschung" freuen, bei der anschließend ein Lagerfeuer angezündet wird. Die Musiker möchten dann, wie im letzten Jahr, mit Freunden und Fans noch weiter zusammen sitzen und Musik machen. Alle sind eingeladen, ihr eigenes Instrument mitzubringen, um den musikalischen Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

Zur Band "Kesterburg-Folk" gehören Siggi Frings (Gitarre), Regina Held (Perkussion, Gitarre), Erika Brock (Djembe), Edgar Brock (Akkordeon) und Adelheid Neumann (Geige). Die Gruppe schloss sich 2005 aus Freude an der Musik zusammen und hat seitdem viele erfolgreiche Auftritte in der Region.

Bei extrem schlechtem Wetter findet das Konzert in der Burgwaldhalle in Münchhausen statt.

Karten für das Open-Air am 11. August auf dem Christenberg kosten an der Abendkasse 10 Euro. Im Vorverkauf sind sie für 7 Euro in den Vorverkaufsstellen Bücherklause Ruhl (Wetter), Buchhandlung Jakobi (Frankenberg), Musikhaus am Biegen (Marburg), Waldgasthaus Christenberg, Burgwaldapotheke, Sparkasse und Pflegedienst Frings (alle Münchhausen) zu erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.