Original Bergland-Theater: „Das narrische Alter

Bad Wildungen. Wie bei allen Auffhrungen des beliebten Theaterensembles, das schon seit Mitte der 90ziger Jahre regelmig in Reinhar

Bad Wildungen. Wie bei allen Auffhrungen des beliebten Theaterensembles, das schon seit Mitte der 90ziger Jahre regelmig in Reinhardshausen auftritt, wird auch diese Komdie garantiert die Lachmuskeln der Zuschauer strapazieren.

Aus dem Inhalt des Lustspiels in drei Akten von Emil Strmer

Der Bauer Tobias Mooshofer lebt mit seinem lebenslustigen Sohn Martin und der alten Haushlterin Mali auf dem Ochsenhof. Martins Motto viele Mtter haben schne Tchter" ist dem Witwer seit geraumer Zeit ein Dorn im Auge. Deshalb denkt er sich einen Plan aus, seinen Sohn zu verheiraten: Eine junge Frau muss auf den Hof, die der Martin stndig vor Augen hat, die nicht gleich ja" sagt und ihn so lange zappeln lsst, bis er anbeit wie ein ausgehungerter Karpfen. Bauer Mooshofer hat auch schon die passende Schwiegertochter" gefunden: Er stellt die junge, hbsche und vllig ahnungslose Steffi zur Untersttzung der alten Mali ein, damit Martin nicht misstrauisch wird. Der Bauer macht aber einen entscheidenden Fehler: Er verrt seinen Plan der Haushlterin, die daraufhin Martin alles erzhlt. Da Mali Angst hat, ihre herrschende Rolle im Haus zu verlieren und Martin sich nicht vom Vater verheiraten lassen will, beschlieen beide, der neuen Wirtschafterin auf dem Ochsenhof das Leben zur Hlle zu machen... Doch es kommt natrlich alles ganz anders.

Kartenservice und Informationen:Wandelhalle Reinhardshausen, Telefon 05621/78 90 26 oder Touristinfo Bad Wildungen, Brunnenallee 1, Telefon 05621/96 56 741. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.