Pause im Alltag

Waldeck-Frankenberg. Nachdem die Babysittervermittlung der Caritas erfolgreich angelaufen ist und viele Familien noch auf einen Babysitter warte

Waldeck-Frankenberg. Nachdem die Babysittervermittlung der Caritas erfolgreich angelaufen ist und viele Familien noch auf einen Babysitter warten, sollen weitere interessierte Jugendliche ab 14 Jahren geschult werden. Neben Grundkenntnissen der Suglingspflege und dem Kennenlernen der verschiedenen Alters- und Entwicklungsstufen von Kindern, werden Spiel- und Beschftigungsmglichkeiten vorgestellt. Um im Notfall richtig reagieren zu knnen, werden die Jugendlichen darber hinaus in der Ersten Hilfe geschult. Die Schulung findet am Samstag, 23. Mai, von 10 bis 17 Uhr im Haus der Gemeinde St. Marien, Sachsenberger Landstrae 2, in Korbach statt. Anmeldungen nimmt das Caritasbro unter Tel. 05631/ 5064688 entgegen. Grundgedanke ist, einen finanzierbaren Babysitterdienst anzubieten, um auch sozial schwachen Familien die Mglichkeit zu geben, sich eine Pause im Alltag zu gnnen. Die Jugendlichen erhalten pro geleistete Stunde zwei Euro.Einen Euro zahlen die Eltern, einen weiteren Euro gibt die Caritas dazu. Die Babysitterbrse ist unter 0177/5691457 erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.