Die Pendlerpauschale

Waldeck-Frankenberg. Mit der Entfernungs- oder Pendlerpauschale knnen Aufwendungen fr einfache Fahrten zwischen Wohnort und Arbeitss

Waldeck-Frankenberg. Mit der Entfernungs- oder Pendlerpauschale knnen Aufwendungen fr einfache Fahrten zwischen Wohnort und Arbeitssttte steuerlich geltend gemacht werden. Der Abzug der Pauschale bei Einknften aus nicht selbststndiger Arbeit gilt fr alle Pendler, egal wie sie zur Arbeit kommen. 2004 wurde der Betrag auf 30 Cent je Kilometer festgesetzt, die vom zu versteuernden Einkommen abgezogen und steuermindernd bercksichtigt werden. Seit 1.1.2007 knnen Fahrten zwischen Wohnung und Arbeit nur dann von der Steuer abgesetzt werden, wenn die Fahrtstrecke lnger als 20 Kilometer ist. Dagegen haben viele Steuerzahler geklagt. Der Bundesfinanzhof mit Sitz in Mnchen-Bogenhausen ist das oberste Gericht in Steuer- und Zollsachen der Bundesrepublik Deutschland. Er ist insbesondere fr die Wahrung einer einheitlichen Anwendung der Steuergesetze zustndig.Die elf Senate des Gerichts haben 2007 insgesamt 3513 Verfahren erledigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Darum gewinnt Mathias Tretter den Deutschen Kabarettpreis 2017

Der Künstler Mathias Tretter ist mit dem Deutschen Kabarettpreis 2017 geehrt worden. Am Samstagabend nahm der in Leipzig lebende Künstler den mit 6000 Euro dotierten …
Darum gewinnt Mathias Tretter den Deutschen Kabarettpreis 2017

Letzter der „drei Amigos“: Motörhead-Gitarrist „Fast“ Eddie ist tot

Er war der letzte Überlebende der Kultbesetzung. „Fast“ Eddie Clarke nahm mit Motörhead in den 70er und 80er Jahren Alben wie „Ace Of Spades“ auf, die heute als …
Letzter der „drei Amigos“: Motörhead-Gitarrist „Fast“ Eddie ist tot

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.