Poetische Reise in den dunklen Wald

Nordhessen. Der Wald ist in den Märchen der Brüder Grimm einer der wichtigsten Schauplätze: Hier hausen Hexen und Riesen, Geister und der böse Wo

Nordhessen. Der Wald ist in den Märchen der Brüder Grimm einer der wichtigsten Schauplätze: Hier hausen Hexen und Riesen, Geister und der böse Wolf. Zum Jubiläum "200 Jahre Kinder- und Hausmärchen" schickt das Berliner Theater Anu die Besucher genau in diesen dunklen und geheimnisvollen Wald.

Die Produktion "Schattenwald – Eine poetische Reise in den dunklen Wald" ist im Auftrag von GRIMM 2013 entstanden und hat am Donnerstag, 25. April, Premiere. Beginn ist um 21.30 Uhr an der Hesseschanze in Kassel. In den folgenden Wochen und Monaten wird die Produktion an vielen weiteren Orten Hessens und entlang der Deutschen Märchenstraße zu sehen sein, darunter im Kellerwald am Edersee, im Kaufunger Forst und in Hameln.

Die poetische Reise in den dunklen Wald findet am Edersee am Baumkronenweg am 02./03./04.Mai ab 21.30 Uhr statt.

Einlass: ab Beginn, alle 15 MinutenSpielstationen: 6 – 7 SpielstationenSpieldauer: ca. 60 bis 70 MinutenGruppengröße: max. 50 Personen pro GruppeTickets: € 17,00 pro Person (€ 13,00 ermäßigt)Vorverkauf: Grimm2013 c/o Kultursommer NordhessenTel. +49 (0)561 988393-99www.grimm2013.deCatering: Forsthaus Kerkow - Wildspezialitäten

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.