Da rockt Schmidts Scheune

Nordenbeck. Am Samstag waren rund 300 Rockfans zu Schmidts Scheune in Korbach-Nordenbeck. gepilgert, um den Star ihrer Jugendjahre, Tony Sheridan zu h

Nordenbeck. Am Samstag waren rund 300 Rockfans zu Schmidts Scheune in Korbach-Nordenbeck. gepilgert, um den Star ihrer Jugendjahre, Tony Sheridan zu hren. Das Ambiente -eine Scheune mit Schankraum und angrenzender Wiese und Bhne- passte ideal, das Wetter auch und die Musik tat es allemal. ber drei Stunden Rock, noch mehr Blues und vereinzelte Balladen gab Sheridan, der schon in den 60-ern mit den Beatles Musik machte und mittlerweile in Deutschland lebt, zum besten. Der 69-jhrige verstand es, seiner Fangemeinde (die meisten im Alter 40plus) richtig einzuheizen und sie in Bewegung zu bringen, und kaum einer verlie die Scheune vor Mitternacht. So waren sich die meist aus der nheren Umgebung angereisten Zuhrer auch einig in ihren Kommentaren: eine runde Sache, gigantisch, einmalig, Top Ereignis. Im Vorprogramm sang Mitveranstalter Rolf Freier Beatles Songs und Gnther Solka begeisterte mit internationalem Rock und Ballads.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.