Roland Bliesener im Stadtcafé Hünfeld

Hünfeld.Am Mittwoch, den 16. Januar 2013 heißt es im Stadtcafé am Rathaus in Hünfeld "Bühne frei für Roland Bliesener". Der Singer-Son

Hünfeld.Am Mittwoch, den 16. Januar 2013 heißt es im Stadtcafé am Rathaus in Hünfeld "Bühne frei für Roland Bliesener". Der Singer-Songwriter aus Pforzheim hat deutsche Texte im Gepäck, die er am Piano gefühlvoll präsentiert. Roland Bliesener ist viel herumgekommen – als Keyboarder und Sideman für Stars wie Hubert Kah, Peter Schilling, Markus und Chris Norman (Smokie) oder mit seiner Band Knutschfleck im Vorprogramm von Nena, Münchner Freiheit, Spider Murphy Gang, Manfred Mann´s Earth Band, Hermes House Band und vielen mehr, hat er weit über 1200 Bühnen "gerockt". Jetzt hat er sich einen langjährigen Traum erfüllt und ist mit seinem Soloprogramm als Singer&Songwriter am Klavier unterwegs.

Roland Blieseners Texte handeln nicht von Oberflächlichkeit und nicht von der alltäglichen Art. Es sind die echten, gelebten Begebenheiten die er darstellt. Sie verzaubern das Publikum und lassen es spüren, wie ehrlich Roland Bliesener hinter seinen Texten steht. Und ein mancher wird sich verstanden fühlen. Wer sich vom charismatischen Gesang mit Tiefgang und dem berührenden Klavierspiel aus dem Alltag entführen lassen will, wer so gar keine Lust mehr auf laute überproduzierte Mainstreammusik hat, der sollte ROLAND BLIESENER nicht verpassen.Handgemachte Musik vom Feinsten gibt‘s im Stadtcafé in Hünfeld am Mittwoch, den 16.01.2013. um 19.00 Uhr. Einlass ist um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Gage des Künstlers wird mit einem Hut gesammelt, in den jeder geben kann, was ihm der Abend wert war. Tischreservierungen können im Stadtcafé unter Tel. 06652 9859980 oder 0176 21239792 vorgenommen werden.Weitere Infos : www.rhoentapas.de und www.roland-bliesener.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.