Die Rose: Königin der Blumen

Von RALF BLANCDiese Dngung reicht ber den Sommer, denn im Sptsommer sollte nicht mehr gedngt werden, damit das Holz ausreift.

Von RALF BLANC

Diese Dngung reicht ber den Sommer, denn im Sptsommer sollte nicht mehr gedngt werden, damit das Holz ausreift. Sptestens jetzt ist auch der Zeitpunkt gekommen, die Rosen gegen Pilzkrankheiten zu spritzen. Auch wenn noch keine Anzeichen von Sternrutau, Rosenrost oder Mehltau zu sehen sind, sollte man die Pflanzen tropfna von allen Seiten z. B. mit Saprol einsprhen. Diese Behandlung mu alle 2 3 Wochen wiederholt werden. Alternativ oder zustzlich knnen die Rosen auch in gleicher Weise mit sogenannten Kieselsure-Prparaten behandelt werden. Dies strkt die Zellen und macht die Pflanzen wiederstandsfhiger gegen Krankheiten. Nach meiner Philosophie, und wie schon in vorigen Ratgebern erwhnt, braucht die Knigin der Blumen einen Hofstaat. Das heit, die Rose wird mit Stauden und Sommerblumen vergesellschaftet und unterpflanzt. Dazu eignen sich z. B. Rittersporn, Eisenhut, Lavendel, Ziersalbei, Frauenmantel, Katzenminze und die vielen Storchschnabel-Arten. Auf diese Weise kombiniert, fllt es auch nicht so auf, wenn die Rosen doch im Sommer durch Pilzkrankheiten von unter her ihr Laub verlieren. Des weiteren wird bei Edel- und Beetrosen alles Verblhte entfernt. Dazu schneidet man den Trieb entweder bis zum nchsten gut ausgebildeten fnfteiligen Blatt oder einem neuen krftigen Austrieb zurck. Wer viel Platz hat oder eine Rosenhecke anlegen mchte, der kann auf viele verschiedene Wildarten zurckgreifen. Zwar blhen die Wildarten nur einmal im Jahr. Doch die meisten schmcken sich bis in den Winter mit schnen Hagebutten; wie die Rosa rugosa, die Kartoffelrose.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.